Seiteninhalt

portrait_homepage.jpg

Die Vereinbarung von Beruf und Pflege kann auf jeden zukommen. Mit Unterzeichnung der Charta möchten wir das Thema Pflege stärker in den Fokus rücken und unsere gesellschafts- sowie sozialpolitische Verantwortung übernehmen. Aber wir wollen damit auch diesen Lebensabschnitt unserer Mitarbeiter wertschätzen und respektieren. Gleichzeitig möchten wir den Dialog zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege anstoßen und unsere Vorbildfunktion als Sozialpartner für unsere Mitgliedsunternehmen wahrnehmen.

Nora Hummel-Lindner
Geschäftsführerin Recht und Personalpolitik

Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land Hessen e. V. (HessenChemie)

Ort: Wiesbaden
Branche: chemische, kunststoffverarbeitende und pharmazeutische Industrie
Mitarbeiterzahl: 48
Ansprechpartner/in: 
Nora Hummel-Lindner

Der Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land Hessen e. V. (HessenChemie) vertritt die Chemie- und Pharmaunternehmen sowie der kunststoffverarbeitenden Industrie. Dem Verband gehören 310 Mitgliedsunternehmen mit insgesamt 105.000 Beschäftigten an. Die Chemie- und Pharmaindustrie ist in Hessen ein bedeutender Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor. Seine satzungsgemäße Aufgabe erfüllt der Arbeitgeberverband, indem er bei Tarifverhandlungen der chemischen oder kunststoffverarbeitenden Industrie die Interessen der Unternehmen stellvertretend vertritt und so den Arbeitsfrieden zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern fördert und sichert. Gesellschaftspolitische Aufgaben erfüllt der Verband, indem er zur Ausgestaltung der sozialen Marktwirtschaft beiträgt und auf dem Gebiet der Sozialpolitik und des Arbeitsrechts einheitliches Handeln gewährleistet. Entsprechend der Satzung setzt sich die HessenChemie zudem für die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Politik, Sozialpartnern, Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit ein.

Selbst Arbeitgeber für 48  Mitarbeiter hat es sich der Verband zur Maxime gemacht, ein attraktives Arbeitsumfeld zu gestalten. Der Verband will damit mit gutem Beispiel vorangehen, aber sich auch seiner sozialpolitischen und gesellschaftlichen Verantwortung stellen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist ein fester Bestandteil über alle Hierarchiestufen hinweg. In der Umsetzung werden dabei die Berufs- und Lebensphasen der Beschäftigten berücksichtigt. Praktisch bietet die HessenChemie ihren Mitarbeitern unter anderem Vertrauensarbeitszeit und Teilzeitmodelle,  ein betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche Altersvorsorge und das außerbetriebliche Engagement von Vereinbarkeit von Familie und Beruf an.

Dafür ist der Arbeitgeberverband im Jahr 2019 bereits zum fünften Mal als familienfreundliche Institution zertifiziert worden. Mit Unterzeichnung der Charta will der Verband die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben weiter in den Fokus nehmen.

Praxisbeispiel Information und Kommunikation

Zusammen mit dem Bildungswerk fokussieren wir das Thema Pflege und informieren unsere Mitgliedsunternehmen mit verschiedenen Angeboten über Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.