Rinn_Anja Viehl

Als Familienunternehmen sehen wir uns in der Pflicht, unsere Mitarbeiter bei der Pflege ihrer Angehörigen zu unterstützen. Durch konkrete Unterstützung und Verständnis für unsere Beschäftigten erreichen wir letztendlich zudem eine engere Bindung an das Unternehmen.

Anja Viehl
Personalleiterin, Rinn Beton- und Naturstein GmbH&Co.KG
Fraport_Michael Müller

Von flexibler Arbeitszeit bis hin zu individuellen Beratungen: Als verantwortungsvoller Arbeitgeber unterstützt Fraport die Beschäftigten seit vielen Jahren auch bei der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. Auch künftig wollen wir unsere Angebote in diesem Bereich weiter ausbauen.

Michael Müller
Vorstand Arbeitsdirektor, Fraport AG
AOK_Fritz Müller

Es ist an der Zeit, dass sich auch die Arbeitgeber gemeinsam mit den Beschäftigten noch stärker um das Thema Pflege kümmern und die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege stärken. Hiervon profitieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das Unternehmen. Das ist ein Stück gelebte soziale Marktwirtschaft.

Fritz Müller
Vorsitzender des Vorstandes, AOK Hessen
Taunussparkasse_Oliver Klink

Pflege ist inzwischen ein Kernthema unserer Gesellschaft. In der Regel ist es schwer, dafür Vorbereitungen zu treffen. Zudem ist die Pflegethematik eher tabuisiert und wird tendenziell verdrängt. Wir unterstützen diese Charta ausdrücklich und dokumentieren damit unsere Verantwortung als Arbeitgeber.

Oliver Klink
Vorstandsvorsitzender, Taunus Sparkasse
Thomas Hain - Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte Wohnstadt

Wir haben für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einen verbindlichen Prozess aufgesetzt und arbeiten die Schritte systematisch ab. Wir binden Betriebspartner, Mitarbeiter und Führungskräfte mit ein. Für mich persönlich war die Flexibilisierung der Arbeitszeit ein ganz wichtiger Meilenstein.

Dr. Thomas Hain
Leitender Geschäftsführer, Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt
B. Braun Melsungen AG_ Jürgen Sauerwald

Es ist uns wichtig, unseren Beschäftigten Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf aufzuzeigen und anzubieten. Das hat auch etwas mit Wertschätzung zu tun. Zudem motiviert es die Mitarbeiter.

Jürgen Sauerwald
Senior Vice President Human Resources, B. Braun Melsungen AG
1
2
3
4
5
6

Seiteninhalt

Aktuelles

Zehn weitere Teilnehmende haben am 11.03.2016 erfolgreich an der Schulung zum „Pflege-Guide“ in Offenbach am Main teilgenommen.

Termine

Icon Schnelltest

Schnelltest

10 Fragen zeigen Ihnen, ob „Beruf und Pflege“ auch in Ihrem Unternehmen ein Thema ist_mehr dazu

Ausbildung zum Pflege-Guide
Eine bessere Vereinbarkeit bringt viele Vorteile: für Ihr Unternehmen und für Ihre Mitarbeiter_mehr dazu
Vereinbarkeits-Charta
Setzen Sie ein Zeichen der Wertschätzung für die Pflege von Angehörigen_mehr dazu
Hessischer Sozialminister Stefan Grüttner
„Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege ist eine Aufgabe, die uns alle betrifft.“ Stefan Grüttner Hessischer Minister für Soziales und Integration_mehr dazu